Das steckt hinter der Outplacement-Beratung

Wenn Sie das Angebot einer Outplacement-Maßnahme von Ihrem Arbeitgeber bekommen, dann nehmen Sie dieses an. Die Gründe erfahren Sie in diesem Artikel.

Outplacement ist ein spannendes Thema für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es gibt Situationen im Arbeitsleben, da kommt es zu einer unerwarteten Veränderung für Mitarbeiter und Angestellte. Ein Unternehmen kann vor verschiedenen Herausforderungen stehen, die zu einer Entlassung von Arbeitnehmern und dem Abbau von Arbeitsplätzen führen können.

Gründe und Ursachen für Outplacement

Der Verkauf eines Unternehmens ist ein häufiger Grund,weil dann häufig verschiedene Stellen durch eine Umstrukturierung wegfallen oder Ihr Arbeitsbereich von der anderen Firma übernommen wird. Eine andere Ursache ist der Stellenabbau, den ein Arbeitgeber aus verschiedenen Gründen durchführen muss. Wenn Ihr Beruf oder Ihre Stelle davon betroffen ist und Sie einen entsprechenden Arbeitsvertrag besitzen oder bereits viele Jahre bei dem Unternehmen angestellt sind, dann können Sie nicht einfach entlassen werden. Sie haben Rechte und vor dem Arbeitsgericht oder bei Verhandlungen über Abfindungen einfordern. Die Verhinderung einer negativen Trennung ist auch ein Teil der sozialen Verantwortung eines Unternehmens oder eines Konzerns, welches durch unterstützende Angebote, wie das Outplacement, so ein gutes Bild auf dem Arbeitsmarkt abgibt.

Genau hier greift das Outplacement ein. Ihr noch aktueller Arbeitgeber kann Ihnen die Outplacement-Beratung anbieten, dessen Kosten er trägt, damit Sie schneller eine neue Arbeitsstelle finden. Für Sie persönlich ist es ein Angebot, welches Sie nicht ausschlagen sollten. Dies finden Sie auf allen Webseiten und Blogs, die sich mit dem Thema auseinandersetzen oder versuchen eine Definition des Begriffs „Outplacement“ auszuarbeiten. Das Outplacement gilt als der Weg einer fairen Trennung, weil Ihnen keine Steine in den Weg gelegt werden, um eine neuen Arbeitsplatz zu finden. Darum fällt Outplacement auch in den Bereich des professionellen Trennungsmanagements.

So definieren wir das Outplacement

„Outplacement ist das Angebot eines Unternehmens an einen vor der Kündigung stehenden Mitarbeiter, der durch professionelle Unterstützung die Fortsetzung seiner beruflichen Karriere sicherstellen kann.“

Übrigens bedeutet diese Beratungsdienstleistung nicht zwangläufig die Suche nach einer neuen Anstellung, sondern kann auch die Analyse und Unterstützung für eine zukünftige Selbstständigkeit, gekoppelt an eine Existenzgründung, sein.

Der Begriff beschäftigt mich seit meinem Besuch bei einem entsprechenden Outplacement-Seminar in Köln. Dort lernte ich die Facetten dieser Tätigkeit kennen und war begeistert von den Möglichkeiten. Aus diesen Erfahrungen und meinen Recherchen im Internet habe ich mir meine Outplacement-Definition gebastelt.

Freistellung während der Outplacement-Beratung

Das Ziel der Outplacement-Beratung ist es, dass Sie einen neuen Arbeitsvertrag abschließen und der Arbeitnehmer hat die Hoffnung, dass die Kosten dieser Beratung geringer ausfällt als die Abfindung. Häufig ist eine bezahlte Freistellung während der Outplacement-Maßnahme damit verbunden, so dass Sie sich bei vollem Gehalt bereits um eine neue Anstellung kümmern können. In den Verhandlungen mit Ihrem aktuellen Arbeitgeber können Sie die Dauer und die Kosten für das Outplacement verhandeln. Bereits bei diesen Verhandlungen können Sie sich von einem Berater unterstützen lassen, der Ihnen die besten Bedingungen für den Outplacement-Prozess ausarbeitet. Eine unbefristete Beratung könnte eines der vorher definierten Bedingungen für die Verhandlung sein. Natürlich müssen Sie vorher bereits den Markt zum Thema „Erfolgschancen“ erkunden lassen, damit sich der bisherige Arbeitgeber darauf einlassen wird.

Der Erfolg dieser Maßnahme ist von der Branche und Ihrem Status abhängig. Früher galt das Outplacement vor allem als Programm für Führungskräfte und für das Top-Management, aber in den letzten Jahren wurde diese Maßnahme auch anderen Mitarbeitern in niedrigeren Positionen angeboten.

Profilerstellung und Neuorientierung

Die berufliche Neuorientierung ist nach langen Arbeitsverhältnissen natürlich keine einfache Aufgabe, da Sie sich in Ihrer aktuellen Position eine Expertise und viele Fähigkeiten angeeignet haben, die speziell zu Erfolg in Ihrem aktuellen Beruf geführt haben. Die professionelle Hilfe im Outplacement-Programm setzt genau hier an und erforscht Ihre persönlichen und beruflichen Stärken, um daraus ein exaktes Profil für die Stellensuche zu kreieren. Als sorgenfreier Mitarbeiter haben Sie ihren Lebenslauf nicht auf dem aktuellen Stand gehalten, so dass Sie auch diese Baustelle sofort lösen sollten. Die Anforderungen an eine Bewerbung haben sich in den letzten Jahren geändert.

Mit Hilfe dieser Herangehensweise helfen Ihnen professionelle Outplacement-Berater bei der Erstellung individueller Anschreiben, Lebensläufe und sorgen für fehlerfreie Bewerbungen. Sie kümmern sich um die Ziele und Erwartungen des gekündigten Mitarbeiters und helfen mit der professionellen Unterstützung dabei, dass Sie in kurzer Zeit in einem neuen Unternehmen einen Arbeitsvertrag unterschreiben, bei dem Sie ihre persönlichen Stärken weiter entfalten können.

Die Anforderungen in der Bewerbungsphase

Nach vielen Jahren oder Jahrzehnten in einer Festanstellung werden Sie keinen Überblick über die aktuellen Spielregeln und Anforderungen im Bewerbungsprozess haben. Aus der langjährigen Erfahrung der Berater ergeben sich natürlich bekannte Muster und Strategien, die den Erfolg in ein neues Arbeitsverhältnis in einem anderen Unternehmen zu kommen steigern. Als Klient eines Beraters oder einer Beraterin wird Ihnen bei der Erstellung der Unterlagen geholfen. Eines hat sich nämlich nicht verändert. Entspricht eine Bewerbung nicht den formalen Standards oder enthält Rechtschreibfehler, dann erreichen Sie nie den Tisch des Entscheiders.Gerade bei der Erstellung der Bewerbung ist individuelle Beratung wichtig, denn Sie müssen sich an alle Verantwortungsbereiche und Erfolge erinnern, um eine aussagekräftige Bewerbung erstellen zu können. Ihre Leistung im bisherigen Arbeitsleben spielt eine zentrale Rolle für die Suche nach der neuen Aufgabe.

Bewerbungsgespräche erfolgreich meistern

Sie können als Führungskraft noch so hohe Budgets verwaltet und Mitarbeiter dirigiert haben, denn am Ende sitzen Sie Angesicht zu Angesicht mit den Menschen, die Ihre berufliche Karriere fortführen können oder in Ihnen nicht die geeignete Führungskraft sehen. Diese Drucksituation ist eine ganz neue für viele Klienten von Outplacement-Programmen. Diese Situationen werden Sie im Rahmen der Betreuung durchspielen und simulieren, denn auch die Fragen im Bewerbungsgespräch haben sich in den letzten Jahren verändert. Eine genaue Recherche über das Unternehmen kann Ihnen auch vorgeben, wie offensiv und angriffslustig Sie in ein solches Gespräch hineingehen können. Haben Sie durch eine Bewerbung an den verdeckten Arbeitsmarkt ein Gespräch bekommen, dann müssen Sie nun von sich überzeugen und Ihren Nutzen für das Unternehmen in Aussicht stellen. Ist der Flur voll mit anderen Bewerbern, dann müssen Sie positiv auffallen, aber sich dabei ebenfalls eingliedern und unterordnen. Jedes Gespräch findet unter anderen Voraussetzungen statt. Daher ist die Übung des Bewerbungsgesprächs ein wichtiger Schritt in diesem Prozess.

Trotz Berater sind auch Sie gefragt

Die Dienstleistung der Outplacement-Beratung setzt auch Eigeninitiative und Engagement heraus. Der neue Job wartet nicht auf Sie, denn Sie müssen diesen schon aktiv suchen. Gerade auf dem verdeckten Arbeitsmarkt schlummern viele interessante Aufgaben auf Sie, die Sie vor allen anderen aber erstmal entdecken müssen. Erfolgreiches Outplacement bedeutet auch die vertrauensvolle und zielorientierte Zusammenarbeit zwischen dem betroffenen Mitarbeiter und dem spezialisierten Beratungsunternehmen. Nehmen Sie die Unterstützung aktiv in Anspruch, um sich nach einer Kündigung erfolgreich diesen Vorteil gegenüber Mitbewerbern ohne professionelle Beratung und Unterstützung zu sichern. Sie werden durch die Erfahrung einer abgelehnten Bewerbung ein paar Mal gehen müssen, doch jede Absage kann auch Potenzial für die Optimierung Ihrer Unterlagen bedeuten. Führungskräfte und Top-Manager werden nicht so häufig besetzt. Daher ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen auch hier ein passendes Bild. Die Suche nach einem neuen Arbeitgeber, der genau zu Ihren Stärken und Erwartungen passt, ist eine große Aufgabe.

Bildquelle: Pixabay-User USA-Reiseblogger

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.