Flexible Industriehallen

Flexible Industriehallen für viele Situationen

Wir arbeiten mit verschiedenen Unternehmen aus der Industrie zusammen und durften vergangene Woche zu einem Fotoshooting ausrücken, da neue Bilder für die Website gemacht werden sollten. Der Grund für dieses Shooting war der Ausbau der Lagerfläche mit Hilfe von schnell einsatzbereiten Industriehallen, die wirklich in Rekordzeit auf dem Gelände ihren Platz fanden. Da wir erst wenige Wochen vorher für einen Termin vor Ort waren, fragte ich den Unternehmer wie er dieses Projekt so schnell realisieren konnte. Seine Antwort bildete die optimale Grundlage für den spannenden Artikel über Leichtbauhallen.

Leichtbauhallen kommen als Industriehallen in allen Möglichen Zeigen der Industrie zum Einsatz. Ihr Vorteil ist die Flexibilität und auch der zeitnahe Ausbau, um auf Veränderungen in der Produktion zu reagieren oder plötzlich aufkommende Lagerware effektiv aufzubewahren. Einer der großen Vorteile ist eben die Flexibilität, da diese Hallen stets auf die jeweilige Herausforderung angepasst werden kann und dazu gehört auch der Aufbau und der Abbau der Industriehallen, weil diese den Standort wechseln können.

Industriehallen ohne Fundament verankert

Die Industriehallen mit flexibel gestaltbaren Systemen können nämlich mit und ohne Fundament im Boden verankert werden. Wenn es also auch mal dazu kommt, dass bestehende Industriestandorte im laufenden Betrieb modernisiert, erweitert oder optimiert werden, wodurch neue Lagerflächen gebraucht werden oder provisorische Produktionsstätten eingerichtet werden müssen, dann sind diese Art von Industriehallen die richtige Lösung. Wir berichteten hier schon vom Abbau von Industrieanlagen und haben erfahren, dass es sich hier um Langzeitprojekte handelt, so dass abmontierte Teile einer Anlage in der Zwischenzeit gelagert oder für die Weiterverarbeitung an einen sicheren Ort gebracht werden müssen. Hier kommen die Leichtbauhallen dann zum Einsatz, die das Projekt professionell begleiten.

Egal ob reine Überdachungen, Kalthallen oder isolierte Hallen, das Angebot an diesen Leichtbauhallen passt sich allen Situationen an.

Tore, Türe und Belichtung können individuell bestellt und angepasst werden, wodurch sich Industriehallen wie maßgeschneiderte Anzüge oder Kleiderschränke konfigurieren lassen. Freitragende Spannbreiten zwischen fünf und dreißig Meter und die Seitenhöhen über sechs Meter lassen dabei keine Wünsche offen.

Mieten oder kaufen ist die Frage

Projektbezogene Industriehallen eigenen sich optimal zur Miete, da die anschließende Lagerung bei der nicht mehr benötigten Verwendung wegfällt. Dies ermöglicht mehr Spielraum bei neuen Projekten und es entsteht eine zuverlässige Partnerschaft, denn beispielsweise bei dem Anbieter HR Structures gehört der Transport und die Montage zum Service dazu.

Bei einem Kauf haben Sie eine langfristige Investition getätigt und ein flexibles Produkt erworben, welches sie situativ und punktuell in ihrem Unternehmen einsetzen können. Das Material von Leichtbauhallen in guter Qualität können problemlos mehrfach abgebaut und aufgebaut werden, brauchen nicht viel Wartung und ergänzen ihr Materiallager, um selbstständig und zeitnah auf Herausforderungen reagieren zu können.

Plötzliche Situationen erfordern Schnellbauhallen

Eine professionelle Produktion mit Weitsicht in der Industrie kalkuliert immer mit saisonalen Daten, wie auch denen des Wetters. Die aktuellen Klimaveränderungen zwingen Unternehmen auch in Hinsicht ihrer Lagerung und Produktionsgeschwindigkeit zu reagieren. Die Saisons einiger Produkte verschiebt, verlängert und verkürzt sich, so dass die Produktionen neu berechnet und arrangiert werden müssen. Hierbei kommt es aber zu unerwarteten Engpässen in verschiedenen Bereichen eines Unternehmens. Neue Produktionsstätten und Lagerräume werden benötigt, um noch nicht verarbeitetes Verbrauchsmaterial zu lagern oder geeignete Lagerräume für die Überproduktion zu finden.

Aus diesen Gründen steigt die Nachfrage nach Leichtbauhallen enorm, da die Industrie vor neuen Herausforderungen auf vielen Ebenen steht. Die Corona-Pandemie und der in Europa herrschende Angriffskrieg haben Einfluss in alle Bereiche unseres Lebens und selten haben so viele Menschen nach so unterschiedlichen Lösungen für ihre Probleme gesucht. Pandemien, Kriege, Umweltkatastrophen, aber auch die Digitalisierung und neue Technologien verändern im Moment unsere Welt, so dass wir hier eine von vielen schnell zu realisierenden Lösungen auf einige akute Probleme in der Industrie hinweisen konnten.

Bildquelle: Pixabay-User:in emkanicepic

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.