Produktkennzeichnung in der Industrie

Die Industrie-Branche besteht aus zahlreichen Prozessen und Abläufen, die essenziell für den Erfolg des fertigen Produkts sind. Überall finden sich Etiketten, die gedruckt, aufgeklebt und wieder gescannt werden müssen. Für die Produktkennzeichnung benötigen die Unternehmen geeignete Drucker und Verbrauchsmaterialien. Doch welches Gerät eignet sich für die jeweiligen Anforderungen? Durch die Markenvielfalt und die zahlreichen bekannten Marken, wie Zebra, Datalogic und Honeywell, fällt es schwer zu differenzieren. Die Bauer Produktkennzeichnung GmbH führt zahlreich Produkte der führenden Weltmarken und sorgt für eine fachgerechte Beratung, die wir selbst erfahren haben. Neben den Etikettendruckern oder Barcodescannern bietet das Unternehmen auch die passenden Verbrauchsmaterialien an.

Lösungen für die Industrie

Geeignete Drucker und eine passende Etikettensoftware sind maßgeblich für den Erfolg eines Unternehmens. Funktionieren die Geräte nicht, ist die Effizienz und die Produktivität deutlich gesenkt. Daher ist es notwendig, die passenden Geräte zu finden und einzubinden in die internen Prozesse. Neue Etikettendrucker und Barcodescanner sorgen für neue Effizienzen und eine höhere Rentabilität durch niedrigere Materialkosten und einen höheren Output. All diese Geräte müssen intern über eine Software verbunden sein, da viele verschiedene Daten aus den unterschiedlichsten Quellen erfasst werden. Mithilfe von den Geräten werden die Daten geteilt und überprüft sowie organisiert.

Transport & Logistik

Nicht jede Branche hat dieselben Anforderungen an Drucker- und Scannertechnologie, daher spielt die Individualität eine entscheidende Rolle. Besonders im Bereich des Transports und der Logistik kommen vermehrt RFID Technologien zum Einsatz, die spezielle Verbrauchsmaterialien und Drucker benötigen. Auch die Datenerfassung nimmt eine wichtige Funktion ein, um Lieferungen verfolgen zu können. Aber auch hier haben die Geräte vor allem eine Funktion: die Effizienz maximieren und Abläufe rationalisieren.

Etikettendrucker für jede Branche

Etiketten werden nahezu überall benötigt, daher gibt es eine Vielzahl an Variationen dieser Produkte. Generell unterscheidet man bei den Druckern in Thermotransferdrucker und Tintenstrahldrucker unterschieden. Erstere erzeugt das Druckbild durch eine partielle Hitzeerzeugung ohne eine mechanische Beeinflussung. Das entstandene Druckbild ist besonders haltbar und kann auf diversen Materialien angebracht werden.  Die Tintenstrahldrucker verwenden einen thermischen Effekt, der die Farben aus den Farbtanks auf das Papier schleudert. Die wichtigsten Bauweisen mit ihren speziellen Funktionsweisen liste ich hier auf:

Desktopdrucker

Desktopdrucker sind meist sehr platzsparend und wird üblicherweise im Büro oder für den portablen Einsatz genutzt. Sie eignen sich für kleine bis mittlere Druckmengen.

Midrange-Drucker

Wie der Name schon andeutet, eignen sich diese Geräte für ein mittleres Druckvolumen von bis zu 2.000 Etiketten pro Tag. Sie eignen sich besonders für professionelle Anwendungen, wie die Produktkennzeichnung.

Industriedrucker

Die Industriedrucker sind spezielle, besonders robuste Drucker, die sich auch für ein hohes Druckaufkommen eignen. Das Gehäuse ist resistent gegen Schmutz und Staub, damit es langlebig ist.

Mobile Drucker

Diese Geräte werden vor allem in der Industrie benötigt, um sie überall hin zu tragen und Produkte beispielsweise direkt beim Wareneingang etikettieren zu können.

Farbetikettendrucker

Der bekannteste Hersteller dieser von Farbetikettendrucker ist Epson mit den ColorWorks Geräten. Für farbige Etiketten in einer schnellen Druckgeschwindigkeit sind diese Drucker eine optimale Wahl.

Rundum Beratung und Service

Für den internen Workflow ist es essenziell, die passenden Infrastruktur und damit verbundene Geräte zu finden. Meistens haben Industrieunternehmen spezielle Anforderungen, die es zu erfüllen gilt. Denn sie benötigen meistens nicht nur ein Gerät, sondern eine Vielzahl an Geräten. Diese müssen auch intern miteinander verbunden sein, um Daten zu teilen und sie verfügbar zu machen. So brauchen Industrieunternehmen vielleicht mobil Drucker, aber auch Desktopdrucker und robuste Etikettendrucker. In jedem Fall sollte man sich vor der Anschaffung durch einen Profi beraten lassen, um die optimale und für seinen Betrieb effizienteste Druckerlandschaft zu finden. Schaut doch gerne mal bei Bauer Produktkennzeichnung vorbei und verschafft euch selbst einen Überblick.

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesen Druckerarten gemacht? Oder verwendet ihr vielleicht ein derartiges System in eurem Unternehmen?

 

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.