Etikettierung in der Chemie

Die Chemieindustrie spielt eine wichtige Rolle für alle anderen Industrien. Viele Produkte, die dort hergestellt werden, werden zur Weiterverarbeitung genutzt und müssen genau beschriftet sein. Hierzu gibt es natürlich diverse Anforderungen, damit die Chemikalien ordnungsgemäß verpackt, verarbeitet und transportiert werden können. Da hier auch mit vielen Gefahrstoffen gearbeitet wird, gibt es das sogenannte GHS. Das Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals (GHS) regelt, dass die Etiketten zweifarbig sowie kratz-, säure- und lösemittelbeständig sein müssen. doch was genau bedeutet das für die Etikettierung in der Chemie? Das können Sie jetzt in diesem Beitrag erfahren!

Anforderungen an Etiketten

Auf jeder Chemikalie müssen Piktogramme für die verschiedenen Gefahren enthalten sein. Dieses Etikett muss in jedem Fall kratzfest sein. Außerdem wurde festgelegt, dass diese Etiketten seewasserbeständig sein müssen. Auf diese Weise bleiben die Symbole erhalten und auch wichtige Informationen, wie das Haltbarkeitsdatum, dürfen nicht beschädigt werden beim Transport. Neben dem Seewasser müssen die Etiketten auch anderen Umwelteinflüssen standhalten. Ob es starke Verschmutzungen, extremes Sonnenlicht bzw. Wärme oder eisige Kälte ist – diese Anforderungen müssen eingehalten werden. Dazu gibt es spezielle Etiketten und Materialien, die dem GHS entsprechen. Wenn Sie in dieser Branche arbeiten und diese Etiketten benötigen, ist es ratsam, einen Experten zur Seite zur haben, der einen umfangreich berät und seinen Support bietet.

Die Anforderungen zusammengefasst:

  • kratzfest
  • wasserfest
  • resistent gegen Schmutz
  • resistent gegen extreme Temperaturen

Die richtige Lösung finden

Natürlich sind nicht nur Etikettendrucker in der Chemie notwendig, sondern auch Barcodescanner und die mobile Datenerfassung. Die Notwendigkeit dieser Geräte erfordert also eine ganzheitliche Drucklösung, die am besten aus einer Hand kommt. Das hat den Vorteil, dass die Wartung und der Support immer das komplette System berücksichtigen und Sie nicht mehrere Partner haben, um ein Problem zu lösen. Außerdem sollte Ihr Partner Sie umfangreich über Ihre Möglichkeiten beraten können und die beste, individuelle Lösung für Ihr Unternehmen finden. Die Vielzahl der Hersteller, wie Epson, TSC, Zebra oder Honeywell, sorgt auch für eine schwierige Entscheidung. Aus diesem Grund ist die professionelle Beratung durch einen Experten noch wichtiger.

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.