Pellets für eine Holzpelletheizung

Holzpelletheizung für Gewerbekunden

Die Holzpelletheizung sorgt für die Verbesserung Ihrer Finanzen und Ihres Images. Wenn heute ein Unternehmen keinen Imageschaden erleiden will, dann sollte dieses ein Umweltbewusstsein entwickeln, welches dafür sorgt, dass jedes noch so kleines Unternehmen etwas für den Klimaschutz macht. Bei dem Einbau einer Heizung kann dieses Thema bereits auf dem Tisch liegen, denn irgendwann kommt die Frage nach dem bevorzugtem Brennstoff. Eine falsche Antwort kann fatale Wirkungen mit sich bringen und lässt sich nur kostspielig wieder umkehren. Wenn Sie auf der Suche nach einem natürlichen, umweltschonenden und nachhaltigen Brennstoff sind, dann endet Ihre Suche bei den Holzpellets für eine entsprechende Pelletheizung. Es gibt viele Gründe und Vorteile für eine moderne Holzpelletheizung

Gründe und Vorteile für eine Holzpelletheizung

Steuerersparnis mit nachhaltigen Brennstoffen

Holzpellets sind fast komplett klimaneutral und werden nicht mit der CO2-Abgabe versteuert. Die CO2-Steuer entfällt bei der Nutzung einer Holzpelletheizung und dies kann je nach Größe Ihres Unternehmens enorme Kosteneinsparungen verursachen. Die Pellets stammen aus der holzverarbeitenden Industrie, denn es handelt sich um Holzabfälle, Holzreste und Sagespäne. Diese werden gesammelt, getrocknet und gepresst, um aus Ihnen diese wirkungsvollen Wärmeerzeuger zu erstellen.

Kostengünstiger als Öl und Gas

Die Preise der Pellets schwanken saisonal auch, aber die Pelletheizung ist eine deutlich kostengünstigere Variante im Gegensatz zu Ölheizungen und Gasheizungen. Dies wäre schon der zweite Punkt, der mit finanziellen Einsparungen. Viele Anbieter von Pelletheizungen bieten für ein paar Jahre eine kostenlose Wartung und Inspektion an, die aber auch im Anschluss recht überschaubar ist. Die Kosten haben Sie bei anderen Heizungsvarianten aber auch.

Image als umweltbewusstes Unternehmen

Das Image als klimaneutrales Unternehmen ist heute angesagt und ein nachvollziehbarer Trend. Der Versuch den eigenen CO2-Verbrauch in seinem Unternehmen auf ein Minimum zu beschränken, kann Ihr Mittel zum Kampf gegen den Klimawandel sein. Wenn Sie sich gerade modernisieren und die Heizungsanalage erneuern, dann sollten Sie sich dringend ein professionelles Angebot und eine unverbindliche Beratung zu dem Thema einholen. Die Kosten für diese Modernisierung im Sinne der CO2-Neutralität kann übrigens von gefüllten Fördertöpfen gefördert werden. Eine wichtige Anlaufstelle ist die offizielle Website über das Klimaschutzpaket der Bundesregierung. Ein weiterer Ansprechpartner kann ein Unternehmensberater sein, der sich auf die Antragserstellung von Fördermitteln spezialisiert hat.  Diese finden Sie auf der Website des BvdFB, dem Bundesverband für Fördermittel-Berater.

Regionaler Brennstoff sorgt für kurze Lieferwege

Wenn Sie zum Beispiel regelmäßig Holzpellets in NRW kaufen müssen, dann suchen Sie sich einen entsprechenden zuverlässigen Partner aus Ihrer Region. Kurze Lieferwege sorgen ebenfalls für einen geringen Verbrauch an CO2 und stärkt die Wirtschaft in Ihrer Region. Damit sind Sie nicht nur ein klimaneutraler Unternehmer, sondern stehen für Ihr regionales Bewusstsein. Teilen Sie diesen Ansatz dringend Ihrer PR-Abteilung mit, denn mit diesen Prädikaten wird heute erfolgreich geworben.

Wenig Aufwand

Das Förderband sorgt für die ausreichende Befüllung des Brennkessels mit den Holzpellets. Sie müssen nur regelmäßig die Asche entleeren, aber auch dies ist kein Hexenwerk. Moderne Anlagen kontaktieren Sie rechtzeitig und Sie können den Behälter mühelos entleeren. Bei uns macht das zum Beispiel der Hausmeister, der sowieso regelmäßig kommt, um Kleinigkeiten am Gemeinschaftseigentum zu erledigen.

Jetzt auf Pelletheizung umsteigen

Die Gründe haben mich längst überzeugt und ich bin froh, dass unser Neubau bereits auf diese Art von Heizung setzt. Die Heizung läuft, die Wohnung ist warm und meine neuen Erkenntnisse rund um den geringen CO2-Verbrauch machen mich glücklich, dass wir so etwas für die Einhaltung der Klimaziele machen können. Die Installation wird gefördert, langfristig wird Geld gespart und die Umwelt weniger belastet. Wenn das nicht die richtigen Gründe für die Nutzung einer Holzpelletheizung als Gewerbetreibender zu nutzen. Wir entdecken immer mehr Möglichkeiten die Energieeffizienz von Unternehmen zu optimieren. So haben wir in unserem Blog hier über die Einsparungen bei der Beleuchtung geschrieben.

Bildquelle: Pixabay-User moses

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.