Lärmschutz am Arbeitsplatz

Für Lärmschutz am Arbeitsplatz sorgen

Lärmschutz am Arbeitsplatz ist ein Thema von großer Bedeutung. Zu viel Lärm mindert die Motivation und die Effektivität am Arbeitsplatz. Wir selbst standen bei unserem letzten Firmenumzug vor der großen Herausforderung, dass der Nachhall in unserem Konferenzraum so laut und störend war, dass einige Mitarbeiter:innen dort nicht zu viel Zeit verbringen konnten. Wir fanden eine Lösung für dieses Problem, welche ich hier in diesem Beitrag vorstellen werde. Bei Agenturen, die in der Medienproduktion tätig sind, ist der Schallschutz und der Lärmschutz zu beachten, um Störgeräusche in Videos zu hindern.

Noppenschaumschutz ist die Lösung im Lärmschutz

Früher wurden Proberäume noch provisorisch mit Eierkartons beklebt, um die Akustik zu unterstützen. Schauen wir uns den Noppenschaumschutz an, dann erkennen wir sofort Ähnlichkeiten. Er hat die wunderbare Eigenschaft einer besonders hohen Schallabsorption. Viele Podcaster:innen zum Beispiel nutzen einen Absorber, welcher ebenfalls aus dem Noppenschaumschutz bestehen kann. Bei den ganzen Online-Calls kann so ein Absorber auch die Sprachqualität verbessern, da die Stimme viel besser transportiert werden kann.  Die sogenannten Schallabsorber werden auch gerne in der Industrie eingesetzt, um vor allem in der Produktion den Schall zureduzieren. Bei lauten Tätigkeiten kommt dieser an die Wände, um die Mitarbeiter:innen im Bezug auf den Lärmschutz vor einer zu großen Geräuschkulisse zu schützen.

Mit Deckenelementen gegen den Lärmschutz

Wir haben die Raumakustik spürbar mit einem großen Deckenelement verbessert. Der Hall ist gänzlich komplett verschwunden, so dass in diesem Raum mittlerweile auch Podcasts aufgenommen und Video-Interviews gedreht werden. Dies wäre vor dieser Maßnahme nicht möglich gewesen. Die verschiedenen Noppen­schaum­stoffe für Schallschutz können individuell angepasst und sollten speziell für die vorhandenen Herausforderungen ausgewählt werden. Wenn es um die Anbringung an Wänden geht, dann können Sie dies in speziellen Räumen einfach mit geeignetem Klebstoff selbst anbringen.

Lärm ist eine Gefahr am Arbeitsplatz

Aktuell haben wir direkt unter unserer Fensterfront eine langjährige und laute Baustelle. Hier muss ich als Arbeitgeber tätig werden, denn das Arbeitsschutzgesetz und auch die Arbeitsstättenverordnungen bestimmen die maximale Dezibel-Belastung je nach ausgeübter Tätigkeit. Diese Zahlen gibt es auch für das private Zusammenleben in unserer Gesellschaft. Im Lärmschutz gibt es verschiedene Bereiche, die gerade in der Industrie regelmäßig geprüft werden müssen, wie zum Beispiel die Gefährdungsbeurteilung an den einzelnen Arbeitsplätzen, die professionelle Unterweisung der Vorgesetzten in dem Bereich, die Lärmmessung und die daraus abzuleitenden Maßnahmen der Lärmminderung, sowie die Bereitstellung von funktionstüchtigem Gehörschutz.

Lärm gehört in Deutschland zu den größten Gefahren am Arbeitsplatz und liegt somit noch vor den Gefahren der falschen Sitzhaltung bei Bürotätigkeiten.

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.