Kassensysteme für Unternehmen

Was gibt es alles für Kassensysteme?

Ganz gleich, ob Sie Waren verkaufen oder regional Dienstleistungen anbieten: Ohne ein modernes Kassensystem kommt kein Unternehmen mehr aus! Insgesamt vier praktische Alternativen zur offenen Ladenkasse stehen Ihnen zur Auswahl: PC-Kassensysteme, elektronische Registrierkassen, POS Kassen und iPad-Kassensysteme. Es kann je nach Branche gesetzliche Vorschriften geben, sodass Sie in der Wahl Ihres Kassensystems nicht immer völlig frei entscheiden können. So muss eine Registrierkasse häufig alle Zahlungsvorgänge Ihrer Firma protokollieren können wie:

  • Umsätze aus Verkäufen
  • geschäftliche Ausgaben
  • private Entnahmen aus Ihrem Bestand
  • alle Arten von Einlagen
  • Stornos müssen gewissenhaft erfasst werden

Was ist der Unterschied zwischen einer einzelnen Registrierkasse und einem umfassenden Kassensystem?

Zu den wesentlichen Vorzügen von Kassensystemen zählt, dass Sie Ihre komplette Warenwirtschaft integrieren können. Eine einzelne Registrierkasse kann on- oder offline eingesetzt werden, die tägliche Buchhaltung wird im Vergleich zum Kassensystem unnötig in die Länge gedehnt. Für viele Branchen gibt es individuelle Kassensysteme, mit denen sich das Tagesgeschäft deutlich leichter und vor allem zeitsparender abwickeln lässt. So können Datenbanken mit spezifischen Kundendaten ins Kassensystem implementiert werden, wodurch eine effizientere Angebotsgestaltung nahe am Kunden möglich wird. Einzelhändler profitieren beim Einsatz von Kassensystemen insbesondere durch direkte Verbindungsmöglichkeiten zu den verschiedenen E-Commerce-Systemen. So bietet in der Gastronomie auch die beste einzelne Registrierkasse nicht umfangreiche Sonderfunktionen wie ein entsprechend konzipiertes Kassensystem.

Das sind die besten Kassensysteme 2022

Bei der Auswahl des passenden Kassensystems für die Firma sollte nicht allein ein günstiger Kaufpreis den Ausschlag geben. Vielmehr gibt es diverse Anbieter für Kassensysteme, welche sich branchenübergreifend einsetzen lassen, da sie mit einem großen Funktionsumfang ausgestattet sind. Zu diesen zählen beispielsweise ready2order.

Mit einem iPad-Kassensystem sorgen Sie dafür, dass Ihre Apple-Geräte optimal mit dem Kassensystem kommunizieren können, was zwischen verschiedenen Betriebssystemen sonst ganz bewusst von Apple unterdrückt wird. Dennoch haben sich diverse Anbieter von Kassensystemen auf das iOS Betriebssystem spezialisiert und bieten funktionierende Lösungen an, wie zum Beispiel:

Möchten Sie kein Tablet für die Bedienung Ihres neuen Kassensystems verwenden, kaufen Sie einfach ein Kassensystem-Komplettpaket mit Touchscreen und allen nötigen Einzelkomponenten. Diese gibt es natürlich nicht nur für Android Betriebssysteme, sondern auch von Apple – dabei kaufen Sie wichtiges Zubehör wie einen geeigneten Funkrouter, ein aktuelles iPad oder einen passenden Bondrucker gleich mit zum Kassensystem dazu.

Vorzüge der unterschiedlichen Kassensysteme

Mit einem POS Kassensystem (POS = Point of Sale = bargeldlose Bezahlmöglichkeit) lassen sich die gesammelten Daten in Echtzeit auswerten und in Statistiken auswerten. Ein großer Vorteil ergibt sich außerdem in der Datenweitergabe ans Finanzamt, die mit einem POS Kassensystem mit nur einem Klick einen für die Finanzbehörden exportierbaren Datensatz ausgibt. Kassensysteme erleichtern die Inventur und helfen dabei, jederzeit einen Überblick über den Warenbestand zu behalten. Durch die Möglichkeit der intensiven Datensammlung zu einzelnen Kunden ergeben sich beim Einsatz von gut gepflegten Kundenstammdaten deutlich bessere Umsatzeinnahmen, da sich Waren und Dienstleistungen gezielter anbieten lassen.

Welche Nachteile gibt es beim Kassensystem?

Ein Kassensystem kommt nicht ohne einzelne Registrierkassen aus. Gerade in Geschäften mit regem Kundenverkehr kann es nötig werden, mehr als eine bargeldlose Bezahlmöglichkeit zur Verfügung zu stellen. Die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten für ein effektives Kassensystem, inklusive aller nötigen Registrierkassen, lohnt sich aber bereits im ersten Geschäftsjahr und erst Recht, wenn die Bilanz fürs Finanzamt deutlich stressfreier erstellt werden kann.

Bildquelle: Pixabay-User:in PhotoMIX-Company

Redaktion

Industrie-Journal verarbeitet alle Themen rund um Wirtschaft, Innovationen, Technologie und weitere spannende Bereiche. Angetrieben werden wir von Neugier und wollen die spannenden Prozesse in der Industrie und der Digitalisierung mit diesem Blog begleiten.

Alle Beiträge ansehen von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.